Archiv der Kategorie: Aktuelles

Die Geopolitik der Energie (2)

Im ers­ten Teil wur­den die welt­wei­te Pro­duk­ti­on und der Ver­brauch von Ener­gie sowie der Zusam­men­hang zwi­schen Ölpreis und Fracking näher erläu­tert. Im zwei­ten Teil wird dar­ge­stellt, wie der gestei­ger­te Bedarf in Asi­en und das Fracking in den USA den glo­ba­len Han­del mit Erd­öl und Erd­gas ver­än­dert haben und wie der Stand der nach­ge­wie­se­nen Reser­ven ist.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Die Geopolitik der Energie (1)

Der welt­wei­te Ver­brauch von Öl, Gas und Koh­le wird trotz des Aus­baus der Erneu­er­ba­ren wei­ter anstei­gen, wenn der Ener­gie­be­darf in Asi­en, Afri­ka sowie in Zen­tral- und Süd­ame­ri­ka wei­ter­hin so wächst wie in den letz­ten Jah­ren. Hohe Prei­se ermög­li­chen die Aus­beu­tung bis­her nicht ren­ta­bler Vor­kom­men. Fracking hat zu neu­en Lie­fer­be­zie­hun­gen geführt. In zwei Bei­trags­tei­len wer­den die welt­wei­te Pro­duk­ti­on und der Ver­brauch von Ener­gie, der Zusam­men­hang zwi­schen Ölpreis und Fracking, die Ver­än­de­run­gen der Lie­fer­be­zie­hun­gen in den letz­ten 20 Jah­ren sowie die nach­ge­wie­se­nen Reser­ven an Öl und Gas erläutert.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Acute lower respiratory tract infections accounted for 56.2% of hospitalized COVID-19 cases in Germany during the first three waves

Als Co-Autor mit Prof. Gün­ter Kampf von der Uni­ver­si­tät Greifswald

The offi­cial num­ber of hos­pi­ta­li­zed COVID-19 cases based on the World Health Orga­niz­a­ti­on defi­ni­ti­on (a per­son with con­fir­med detec­tion of SARS-CoV‑2) is used in public health repor­ting and may have major impli­ca­ti­ons on public health mea­su­res. But the defi­ni­ti­on may not ade­qua­te­ly descri­be whe­ther pati­ents were admit­ted for COVID-19 or if the princi­pal dia­gno­sis was ano­t­her dise­a­se and the pati­ent acqui­red COVID-19 in the hos­pi­tal or was tes­ted posi­ti­ve for SARS-CoV‑2 during the hos­pi­tal stay without any respi­ra­to­ry tract sym­ptoms. That is why we ana­ly­sed the remu­ne­ra­ti­on data of the natio­nal health insuran­ces during the first three COVID-19 waves in Ger­ma­ny (Janu­a­ry 2020―May 2021) pro­vi­ded by the Insti­tu­te for the Hos­pi­tal Remu­ne­ra­ti­on System.

Wei­ter­le­sen im Inter­na­tio­nal Jour­nal of Epidemiology

Anmer­kung: Die Inhal­te die­ses Bei­trags wur­den zuvor in einem Bei­trag auf Mul­ti­po­lar veröffentlicht.

Kriminelles Behördenversagen: STIKO und Paul-Ehrlich-Institut ignorieren Nachweis der Schädigung von Kindern und Jugendlichen

Amt­li­che Daten zei­gen, dass bei den 12- bis 17-jäh­ri­gen die Neben­wir­kun­gen der mRNA-Prä­pa­ra­te zu ähn­lich vie­len Kran­ken­haus­be­hand­lun­gen füh­ren wie COVID-19, spe­zi­ell seit der Omi­kron-Vari­an­te. Auf der Inten­siv­sta­ti­on müs­sen inzwi­schen sogar mehr Kin­der und Jugend­li­che wegen sol­cher Neben­wir­kun­gen behan­delt wer­den als wegen Coro­na. Mul­ti­po­lar hat die Stän­di­ge Impf­kom­mis­si­on und das Paul-Ehr­lich-Insti­tut – bei­de sind dem Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um Karl Lau­ter­bachs unter­stellt – sowie den Deut­schen Kin­der­schutz­bund mit die­sen Daten kon­fron­tiert. Die Ant­wor­ten sind alar­mie­rend – und soll­ten Anlass für straf­recht­li­che Ermitt­lun­gen sein.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Neue offizielle Daten: Impfung schadet Jugendlichen mehr als sie nützt

Die Neben­wir­kun­gen füh­ren in der Alters­grup­pe der 12- bis 17-jäh­ri­gen zu deut­lich mehr Inten­siv­sta­ti­ons­fäl­len, als durch die Imp­fung ver­mie­den wer­den – das zeigt ein Ver­gleich neu­er Abrech­nungs­da­ten der Kran­ken­häu­ser mit den aktu­el­len Zah­len des Robert Koch-Insti­tuts. Die offi­zi­ell erklär­te hohe Impf­ef­fek­ti­vi­tät ist irre­füh­rend. Die Imp­fun­gen von Jugend­li­chen soll­ten sofort gestoppt werden.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Faktencheck: Unwahre Behauptungen von Abgeordneten im Impfpflicht-Entwurf

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag kam ein Eck­punk­te­pa­pier aus dem Bun­des­tag an die Öffent­lich­keit, das ers­te Details eines Impf­pflicht­ge­set­zes nennt. Mul­ti­po­lar hat die dar­in auf­ge­stell­ten Behaup­tun­gen über­prüft. Außer­dem: Die in der letz­ten Woche zugäng­lich gewor­de­nen Abrech­nungs­da­ten der Kran­ken­kas­sen für 2021 bele­gen einen mas­si­ven Anstieg der Behand­lun­gen von Impf­ne­ben­wir­kun­gen. Die Daten zei­gen auch, dass eine Über­las­tung der Kran­ken­häu­ser – Haupt­ar­gu­ment für eine Impf­pflicht – zu kei­nem Zeit­punkt der Coro­na-Kri­se drohte.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Faktencheck: Wie sachkundig sind die Abgeordneten bei der Impfpflichtdebatte?

Eine Über­prü­fung zeigt: Die Reden vie­ler Abge­ord­ne­ter bei der Bun­des­tags­de­bat­te zur Impf­pflicht am Mitt­woch die­ser Woche offen­ba­ren ein erheb­li­ches Defi­zit an sach­li­chem Wis­sens­stand, teils auch an kogni­ti­vem Denkvermögen. Grund­le­gen­de Daten zur Belas­tung des Gesund­heits­sys­tems sind nicht bekannt oder wer­den igno­riert. Ein­fa­che logi­sche Zusammenhänge wer­den nicht erkannt.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Schon wieder Datenchaos beim RKI

Nach­dem das Robert Koch-Insti­tut (RKI) im ver­gan­ge­nen Jahr bereits der Mani­pu­la­ti­on bei der Impf­ef­fek­ti­vi­tät über­führt wur­de, als es Fäl­le mit unbe­kann­tem Impf­sta­tus ein­fach den Unge­impf­ten zuge­rech­net hat, tau­chen nun wei­te­re gro­ße Abwei­chun­gen bei der Berech­nung der Impf­ef­fek­ti­vi­tät sowie Inkon­sis­ten­zen bei ein­fa­chen Rechen­we­gen auf. Auf Nach­fra­ge bleibt die Behör­de einsilbig.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Beendet Omikron die Pandemie?

Die Omi­kron-Vari­an­te ist laut Stu­di­en aus meh­re­ren Län­dern leich­ter über­trag­bar, jedoch deut­lich unge­fähr­li­cher. Eine außer­or­dent­li­che Bedro­hung für die Bevöl­ke­rung und die Gesund­heits­sys­te­me ist nicht nach­weis­bar. Bri­sant für die Impf­kam­pa­gne: Laut aktu­el­ler Zah­len des Robert Koch-Insti­tuts ist die Effek­ti­vi­tät der ver­ab­reich­ten Impf­stof­fe Omi­kron gegen­über teils sogar nega­tiv – die mRNA-Prä­pa­ra­te scha­den in die­sen Fäl­len mehr als sie nüt­zen. Mul­ti­po­lar stellt die Erkennt­nis­se aus meh­re­ren Län­dern zusammen.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Faktencheck: Wie sicher sind die Impfungen?

Eine Mul­ti­po­lar-Aus­wer­tung amt­li­cher Zah­len aus den USA und der EU zeigt: Bei den neu­ar­ti­gen mRNA-Prä­pa­ra­ten sind die Risi­ken für Neben­wir­kun­gen im Ver­gleich zur Grip­pe­schutz­imp­fung rela­tiv pro behan­del­ter Per­son je nach Neben­wir­kung 20 bis 400-fach erhöht. Das Risi­ko von Fehl­ge­bur­ten bei Schwan­ge­ren ist 300-fach erhöht. Von Regie­run­gen und Gesund­heits­be­hör­den wer­den die alar­mie­ren­den Zah­len ignoriert.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar