Faktencheck: Wie sachkundig sind die Abgeordneten bei der Impfpflichtdebatte?

Eine Über­prü­fung zeigt: Die Reden vie­ler Abge­ord­ne­ter bei der Bun­des­tags­de­bat­te zur Impf­pflicht am Mitt­woch die­ser Woche offen­ba­ren ein erheb­li­ches Defi­zit an sach­li­chem Wis­sens­stand, teils auch an kogni­ti­vem Denkvermögen. Grund­le­gen­de Daten zur Belas­tung des Gesund­heits­sys­tems sind nicht bekannt oder wer­den igno­riert. Ein­fa­che logi­sche Zusammenhänge wer­den nicht erkannt.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.