Neue offizielle Daten: Impfung schadet Jugendlichen mehr als sie nützt

Die Neben­wir­kun­gen füh­ren in der Alters­grup­pe der 12- bis 17-jäh­ri­gen zu deut­lich mehr Inten­siv­sta­ti­ons­fäl­len, als durch die Imp­fung ver­mie­den wer­den – das zeigt ein Ver­gleich neu­er Abrech­nungs­da­ten der Kran­ken­häu­ser mit den aktu­el­len Zah­len des Robert Koch-Insti­tuts. Die offi­zi­ell erklär­te hohe Impf­ef­fek­ti­vi­tät ist irre­füh­rend. Die Imp­fun­gen von Jugend­li­chen soll­ten sofort gestoppt werden.

Wei­ter­le­sen auf Multipolar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.